Management & Personalführung

Pferdegestütztes Führungskräftetraining im Trend

führungskräftetraining
Foto: Horse Ride von Garry Knight unter CC-BY-NC

Führungskräftetraining durch richtige Pferdeführung

Wer lernt, das klare Feedback eines Pferdes zu nutzen, kann seine Führungsqualitäten verbessern. Innerer Zwiespalt und Unsicherheiten spiegeln sich in unserer Ausstrahlung wieder und geben wir in diesem Zustand einem Pferd Anweisungen, bleibt das Tier stehen. Als sogenanntes Herdentier ist dieser Instinkt vonnöten, praktisch ein Garant fürs Überleben. „“Erkenne dich selbst„“ lautet die Devise.

Gute Mitarbeiterführung durch bessere Wahrnehmung und Sensibilität

Es ist möglich, mit Pferden die eigene Führungskompetenz zu stärken und eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung aufzubauen.
Weitere Vorteile sind:

  • zu lernen, sich in verschiedenen Situationen Respekt zu verschaffen und Vertrauen aufzubauen
  • an Authentizität zu gewinnen
  • Gefühle, Gedanken, Worte und Taten stimmen besser überein
  • die Präsenz und die Konzentration kann auf ein Ziel gerichtet werden
  • der Interessent erhält durch dieses außergewöhnliche Konfliktmanagement eine natürliche Autorität

Equi-Com Führungsseminare mit Pferden


Video: Führungskräftetraining mit Pferden?

Eine alternative Methode der Kompetenzentwicklung mit equi-com

Führungskräftetrainings mit Pferden werden seit einigen Jahren praktiziert. Hierbei werden Mut, Kraft, Risikobereitschaft und Kreativität gleichzeitig gefördert. equi-com bietet beispielsweise Unternehmern, die Ihre Mitarbeiter zu Höchstleistungen motivieren möchten, geeignete Seminare an. Diese exklusiven Führungstrainingsseminare finden ausschließlich mit iberischen Pferden statt, die auch nur für das Führungskräftetraining zur Verfügung stehen.

Zwischen Mitarbeiterführung und Pferdeführung gibt es vielfältige Parallelen. Diese werden im Verlauf der Seminare intensiv erlebt und verinnerlicht. Das Besondere bei diesem Lernprozess ist die Möglichkeit, das Führungsverhalten zu spüren und hautnah zu erfahren. Pferde brauchen, um Anweisungen auszuführen, absolute Klarheit – erst dann vertrauen sie sich unserer Führung an. Die Herdentiere sind bekannt für ihre feine Wahrnehmung, was Körpersprache und unbewusste Signale betrifft. Sie nehmen ungefiltert die Beweggründe von uns wahr – ebenso die Einstellungen. Sie sind in der Lage die Persönlichkeitsmerkmale ihres menschlichen Gegenübers wider zu spiegeln. Durch dieses unmittelbare Verhalten helfen sie uns dabei, zu erfahren, was wir wirklich gerade kommunizieren und welche Situationen dadurch entstehen.

Führung besteht zu 10% aus Technik und zu 90% aus Intuition

Ziel ist es, während des Führungskräftetrainings, bzw. während des Kommunikationstrainings die Technik der Führungstätigkeit auf ein Minimum zu beschränken. Man verinnerliche, dass es im Beruf nicht darum geht, den Mitarbeitern mit großer Anstrengung zum Handeln zu überreden, sondern hier ist ein authentischer Führungsstil gefragt. Dieser gibt die Richtung vor und begleitet und fördert die Mitarbeiter.

Das Pferd braucht und verlangt eine authentische Führung.
Hierzu gehören:

  • Aufmerksamkeit
  • Vertrauen
  • eine klare Kommunikation
  • und Respekt

Dieses nimmt unser Vierbeiner über unsere Körpersprache wahr. Wenn die Führungskraft im Innersten von ihrem Handeln überzeugt ist, wird das Pferd bereitwillig folgen.

Schwerpunkte des Führungskräftetrainings

Der Schwerpunkt eines jeden Seminars ist die Stressbewältigung der Teilnehmer und die Fähigkeit, die gewonnenen Erkenntnisse im beruflichen Alltag einzubauen. Die Erfolgserlebnisse sind unmittelbar und die unvergesslichen Eindrücke bleiben den Teilnehmern nachhaltig in Erinnerung. So finden sie bei der weiteren Entwicklung ihrer Führungsqualität gute Unterstützung. Es wird mit unterschiedlichen Pferden an verschiedenen Übungsplätzen gearbeitet. In persönlichen Gesprächen mit dem begleitenden Trainer wird das Erlebte reflektiert.

Für wen eignet sich die Führungskräftetraining Seminare?

Das Training ist bestens geeignet für Führungskräfte auf allen Ebenen. Das sind beispielsweise potenzielle Führungskräfte, wie: Projektleiter, Menschen, die andere Menschen coachen, Teamleiter und Manager. Diese Seminare fördern ungemein die Persönlichkeitsentwicklung und verändern und festigen die Führungsrolle nachhaltig positiv.

Im Vergleich zu den Mitarbeitern fühlen sich die Pferde durch eine falsche Führung nicht verletzt – sie spiegeln völlig wertefrei das Verhalten des Teamleiters wider. Diese Offenheit kann durchaus inspirierend wirken, was das Feedback der Pferde umso wertvoller macht. Folglich kann die Zusammenarbeit mit dem Pferd nur dann gelingen, wenn die eigene Absicht und das Handeln in einem kongruenten Verhältnis steht. Pferde lassen sich nun mal überhaupt nicht von dem äußeren Schein beeindrucken. Die Tiere reagieren lediglich auf ein respektvolles sowie authentisches Gegenüber. Die eigene Komfortzone darf durch dieses Führungskräftetraining verlassen werden und neue Lerndimensionen eröffnen sich dem Interessenten.

Previous ArticleNext Article